DIY: Pompons

Pompons sind seit einiger Zeit nicht mehr von Hochzeiten, Gartenpartys oder Baby Showers wegzudenken. Die fluffige Deko wirkt imposant und ist dabei so super einfach! Deshalb haben wir für dich eine DIY-Anleitung für Pompons erstellt. Mit 5 ganz einfachen Schritten hast du innerhalb kürzester Zeit Pompons selbst gemacht.

Egal ob du selbst eine Party im Garten schmeißen möchtest oder deiner besten Freundin als Eventplanerin zur Seite stehst – unsere Pompons sind super einfach nachzumachen und ein echter Blickfang. Pompons lassen sich sowohl hängend als auch liegend super einsetzen. Auch als Wohndeko nehmen Pompons immer mehr an Bedeutung zu, da sie eine federleichte Wirkung in Kinderzimmer oder Wohnräume zaubern.

1. Falte die Serviette wie ein Akkordeon zusammen (jede Falte sollte ca. 3,0 – 3,5 cm breit sein).

2. Runde die beiden Enden der gefalteten Serviette mit einer Schere ab. Du kannst statt rund, die Ecken auch spitz zuschneiden.

3. Wiederhole Schritt 1 und 2 nun auch mit den restlichen 4 Servietten. Tipp: Je kleiner der Pompon werden soll, desto weniger Servietten benötigst du und desto schmaler sollte die Breite der Falten sein. Zudem kannst du auch mit der Größe der Serviette spielen, also anstatt großer Servietten kleinere nehmen. Du solltest jedoch mind. 3 Servietten nehmen, um ein tolles Ergebnis zu erzielen.

4. Lege die 5 gefalteten und abgerundeten Servietten aufeinander und binde sie mit einem Faden richtig fest zusammen.

5. Nun zieh die 3 Lagen jeder Serviette vorsichtig zur Mitte des Pompons hin auseinander.

 

Und fertig ist der erste Pompon! Hiervon kannst du jetzt nach Belieben viele Pompons basteln. Viel Freude beim Nachbasteln wünschen wir dir!

Pompon-Moodboard

Wir haben für den Monat August passend zu unserer DIY Pompon-Bastelanleitung auch ein Moodboard kreiert. Dies steht ganz im Traum von Rosa-Pink und ist beispielsweise pefekt für eine Candybar oder eine Mädchen Baby Shower Party gedacht oder auch, um das Kinderzimmer zuhause ganz kostengünstig und einfach aufzuhübschen.
Tipp: Am besten kombiniert man immer 2-3 ähnliche Farben und ergänzt diese mit weiß, um eine gute Farbmischung zu erhalten.

0 comments
1 like
Prev post: Günstige BlumendekoNext post: Trendfarben 2019

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.