Freistehende Badewannen

Im modernen Bad geht es um mehr als Funktionalität. Die Ästhetik spielt eine genauso wichtige Rolle. Das Badezimmer ist der perfekte Rückzugsort, um nach einem anstrengenden Tag die Seele baumeln zu lassen. Und das geht hervorragend in einer freistehenden Badewanne. Freistehende Wannen sind ein toller Hingucker und setzen Bäder in Szene. Dein Badezimmer verwandelt sich im Handumdrehen in ein Spa mit Stil.

Was spricht für freistehende Badewannen?

Ein Vorteil liegt klar auf der Hand: Freistehende Wannen sind stilsicher und modern. Ein weiterer Vorteil: Das Reinigen des Bades geht schneller, denn Schmutzfänger wie Fugen und Wannenrand fallen weg. Das bedeutet, keine lästigen Seifenreste, die sich ansammeln. Freistehende Badewannen brauchen mehr Platz, lassen sich aber mit einer Seite an die Wand stellen.

Bei der Entscheidung ob eine freistehende Badewanne in Betracht kommt, solltest du bedenken, dass sie keinen festen Ablageplatz bietet. Das lässt sich leicht lösen: Mit einem kleinen Tischchen, einem Rollwagen oder Badewannenablagen beispielsweise aus Holz. Das Ergebnis wirkt gleich viel stilvoller als das Sammelsurium von Shampoo- und Duschgelflaschen, das sich sonst in der Ecknische ansammelt.

 

Für jeden Look die richtige Badewanne

Freistehende Wannen gibt es aus vielen Materialien. Dazu gehören Acryl, Stahl-Emaille oder Mineralguss. Das Unternehmen Vallone aus Essen bietet hochwertige Badewannen aus Mineralien und Harzen. Der Werkstoff ist stabil und robust. Der Herstellungsprozess basiert auf einem Gussvorgang, der nahezu unendliche Formen ermöglicht. Durch das hohe Eigengewicht der Vallone-Wannen stehen diese stabil und müssen nicht zusätzlich verschraubt werden. Allerdings sollten sie mit Silikon fixiert werden.

Edler Look: Eine aufsehenerregende Wanne in Schwarz. (Model Vesuv, Vallone GmbH)

Wichtige Aspekte

  • Freistehende Wannen haben oft ein hohes Eigengewicht. Im Zweifelsfall solltest du vor dem Einbau einen Statiker zu Rate ziehen.
  • Je nach Material (Acryl, Stahl-Emaille, Mineralguss…) müssen unterschiedliche Pflegehinweise beachtet werden.
  • Praktisch: Bei Kratzern, Abplatzungen oder Flecken lassen sich manche Materialien mit Schleifpapier bearbeiten. Wichtig: Hinweise des jeweiligen Herstellers beachten.

Etwas dezenter, aber genauso wirkungsvoll: Eine freistehende Badewanne in Weiß. (Model Sa Oche, Vallone GmbH)

Abtauchen mit Stil: Freistehende Badewannen wirken exklusiv.

0 comments
5 likes
Prev post: Urban JungleNext post: Multitalent Taupe

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.