7 Tipps für ein kleines Gäste Wc

Egal, ob du dich dafür entscheidest, einen Raum in ein Gäste-Wc umzubauen oder einfach ein altes Bad aufpeppen willst, ein paar praktische Tipps und kreative Anregungen schaden nie.
Wir haben für dich 7 Tipps gesammelt, mit denen auch dein kleines Bad ein echter Hingucker wird.

1. Platz geschickt ausnutzen

Am Wichtigsten ist natürlich die Frage nach der Größe. Wie viel Platz hast du überhaupt zur Verfügung? Reicht er für eine Badewanne oder eine Dusche? Dafür ist gar nicht unbedingt viel Raum nötig.
Alina kennst du vielleicht noch aus unserer Homestory. In ihrem Gästebad hat sie alles untergebracht, was man so braucht: Waschtisch, Toilette und Dusche.

Kleines Gästebad mit Dusche und Toilette
Alle wichtigen Bereiche sind gefliest, darum konnte sie sich den Duschvorhang sparen. Der hätte nur Platz eingenommen und das Gefühl von Enge verbreitet. Da die Forresta Fliesen auf dem Boden eine gute Rutschhemmung aufweisen, muss sie sich auch keine Sorgen um Spritzwasser machen.

Gäste-WC mit Fliesen an Wand und Boden

Beim Waschtisch wurde auf einen Unterschrank verzichtet, der hätte vielleicht ein bisschen Stauraum geboten, aber auch wieder mehr Platz eingenommen. Durch das, an der Wand angebrachte, Becken gibt es ein bisschen mehr „Beinfreiheit“ beim Betreten.

Kleiner Tipp: Wenn die Gegebenheiten es zulassen, dann lass die Tür nach Außen aufgehen. Dann nimmt der Öffnungsradius nicht noch mehr Platz weg.

2. XXL-Fliesen für die Optik

Dass viele unserer Kunden gerne große Betonoptikfliesen verlegen, liegt nicht nur daran, dass sie so großartig aussehen. Große Fliesen können einen Raum nämlich optisch strecken.
Wurden in alten Badezimmern oft viele kleine Fliesen verlegt und damit auch viele Fugen, setzt man heute immer häufiger auf XXL-Fliesen. Hierbei ist es besonders wichtig, dass du auf die richtige Verteilung achtest. Am besten so, dass du keine kleinen Stücke am Rand hast.

Kleines Gäste-WC mit XXL Fliesen

Wie bei der lieben Anke sollten die Fliesen rektifiziert sein. Rektifiziert bedeutet, dass die Fliesen maschinell auf eine einheitliche Größe mit exakten 90° Kanten geschnitten wurde. Hierdurch ist jede Fliese genau gleich groß und kann mit einer minimalen Fuge von 1,5 Millimeter bis 2 Millimeter Breite verlegt werden.
Nicht nur minimiert das den Reinigungsaufwand von Wand und Boden, sondern erzeugt einen harmonischen, fast nahtlosen Gesamteindruck.

Kleiner Toilettenraum mit großen Fliesen an Wand und Boden

3. Wenig Platz? Hau auf den Putz

Kennst du das Sprichwort „Du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht“? Das kannst du dir zunutze machen. Falls dein kleiner Raum sich nicht anders helfen lässt oder du einfach viele Sachen hast, die rein müssen, dann mach genau das!

Gaeste WC mit vielen Details
Ausgefallene Einzelstücke, starke Muster und große Eyecatcher plustern den Raum auf. Wenn du viele Details verteilst und überall etwas zum Gucken hast, werden die Proportionen den meisten gar nicht auffallen. Zumindest werden sie denken, es wäre Absicht 😉

4. Hoch hinaus

Nutze geschickt die Höhe des Raumes für mehr Stellplatz aus. Am besten benutzt du Konstruktionen, auf die du mehr als ein Handtuch hängen kannst und nicht nur einzelne Haken.

Ausstattung für Badezimmer mit wenig Platz

So gewinnst du Platz und kannst für jeden Einsatzzweck individuell umsortieren. Oder du stellst ein hohes, offenes Regal auf, das wirkt nicht so einengend wie ein Schrank.

5. Spieglein, Spieglein an die Wand

Ein Spiegel darf in keinem Bad fehlen und in einem kleinen Gäste WC schon gar nicht. Hier kannst du nämlich mit einem schönen großen Spiegel für etwas mehr Raumtiefe sorgen.

Gaeste Wc mit Spiegel
Wenn du glänzende Fliesen – wie zum Beispiel Glow – nimmst, die den Raum widerspiegeln, kannst du den Effekt sogar noch ein wenig verstärken.

6. Richtig verlegt

Aber auch matte Fliesen kannst du nutzen, um die Raumwirkung zu verändern. Je nach Verlegerichtung kannst du einen Raum in die Höhe oder die Breite strecken.

Lange Fliesen strecken kleine Räume optisch
Lange rechteckige Fliese – zum Beispiel unsere Pasadena oder Penthouse – horizontal verlegt, machen einen schmalen Raum breiter. Wenn du die selben Fliesen vertikal verlegst, streckt das den Raum in die Höhe.

7. Die Farbe macht den Raum

Allgemein lassen helle, freundliche Farben einen kleinen Raum etwas luftiger wirken. Stephanie hat das für ihr schnuckeliges Bad genutzt, das du vielleicht schon in der dazugehörigen Homestory bestaunt hast.

Neues Bad mit Betonoptikfliesen

Helle Fliesen, wie die hellgraue Icon, lassen den Raum natürlich noch etwas lichter wirken. Das solltest du beachten, wenn du nur ein kleines Fenster zur Verfügung hast oder nicht viel Platz für Lampen.

Fazit

Noch einmal kurz zusammen gefasst, woran du denken solltest:

  • Platz geschickt ausnutzen
  • mit der Optik spielen
  • Eyecatcher geschickt verteilen
  • die Höhe des Raumes nutzen
  • Spiegel verwenden
  • Verlegerichtung beachten
  • mit Farbe arbeiten

Das waren unsere sieben Tipps, mit denen du dein kleines Badezimmer oder die Toilette für Gäste optimal ausnutzt.

Fallen dir noch Tricks ein, die wir vergessen haben? Oder konntest du sogar schon ein paar davon in deinen eigenen 4 Wänden anwenden? Wir würden uns freuen davon zu hören. Schreib uns einen Kommentar oder eine Mail an info@fliesen-sale.de

0 comments
20 likes
Prev post: Ein Bild sagt mehr als 1000 WorteNext post: Der Großstadt Dschungel für Zuhause – Palmen und Betonoptik

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.